zurück zur letzten Seite

Achsschenkel Ersatzteile

Achsschenkel sind essentielle Bauteil der Achsschenkellenkung und werden in PKW eigentlich ausschließlich genutzt. Sie finden daher in allen mehrspurigen Fahrzeugen Verwendung, da nur so die Möglichkeit besteht, problemlos nach rechts oder links zu lenken. Sie sind ein Radträger und ermöglichen die Bewegung der Räder auf einer schwenkbaren vertikalen Achse. Sie stehen in direkter Verbindung zur Radnabe und sorgen dafür, dass das Rad über die Lenkung gesteuert werden kann. Beim Hinterrad sind sie meist in starrer Ausführung vertreten. Um die richtigen Achsschenkel zu finden wählen Sie im folgenden Formular den genauen Fahrzeugtyp oder erhalten Sie weitere Informationen zu:
Symptome bei defekt... | Anleitung zum wechseln... | Was kostet das wechseln... | Videotipp...

Was sind die Symptome bei defekten Achsschenkeln?

Defekte Achsschenkel gehen sofort mit einem Verlust der Steuerfähigkeit einher und können zu gefährlichen Situationen führen, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven. Typisches Anzeichen ist eine Gegenreaktion der Vorderräder beim Lenken und dazu starke Vibrationen, die nur beim Bewegen des Lenkrads entstehen, also wenn die Achsschenkel zum Einsatz kommen. Zudem kann es zu einem klopfenden Geräusch aus dem vorderen Bereich des Fahrzeugs kommen, das aufgrund von Reibung durch die beschädigten Achsschenkel entsteht. Neben dem Klopfen können weitere Geräusche auftreten, die je nach Modell und Grad der Beschädigung unterschiedlich sind.

Besonders gefährlich wird es, wenn die Reifen auf einmal beginnen in Kurven regelrecht zu flattern und auszuschlagen. Im Ernstfall reagiert die Lenkung überhaupt nicht mehr und das Auto muss sofort gestoppt werden, damit es nicht zu einem Unfall kommt. Auf der Hebebühne werden defekte Achsschenkel sichtbar, wenn Sie bewegt werden und es nicht zu einem kratzenden, schabendem Geräusch kommt, das auf defekte Radlager hinweisen würde. 

Achsschenkel wechseln Anleitung

Den Wechsel eines Achsschenkels sollten Sie unbedingt in einer Werkstatt durchführen lassen. Zwar ist der Wechsel recht klar strukturiert, hier geht es aber um die Lenkung des Fahrzeugs und aus diesem Grund sollten Sie diese Arbeit dem Profi überlassen. Der Wechsel strukturiert sich dabei wie folgt:

1. Das Fahrzeug wird über eine Hebebühne angehoben, da der KFZ-Mechaniker an die Radaufhängung gelangen muss.

2. Die Handbremse muss vor der Arbeit gelöst werden, um nicht die Bremsen während des Wechsels zu beschädigen. 

3. Das Rad wird demontiert und anschließend der ABS-Sensor gelöst, damit die Radaufhängung erreicht wird.

4. Als Nächstes wird die Bremse demontiert, vor allem der Bremsschlauch, die Bremsscheibe und der Sattel. Dies geschieht über die Befestigungsschrauben. Der Bremsschlauch wird anschließend erhöht gelagert, um ihn nicht abzuknicken. 

5. Nun liegt der Achsschenkel frei und muss über die zugehörige Mutter gelöst werden. Ebenso muss das Antriebswellengelenk gelöst werden, denn nur so ist der wirkliche Ausbau möglich. 

6. Danach kann der Achsschenkel ausgebaut und ersetzt werden.

7. Anschließend werden die Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge wiederholt, bis das Rad montiert wird. 

Wie Sie sehen ist der Ausbau nicht wirklich kompliziert, benötigt aber mehr Finesse als erwartet und dabei sind viele Drehmomente zu beachten, damit der Schenkel sicher sitzt und effektiv funktioniert. Daher ist es zu empfehlen, den Wechsel in einer Werkstatt durchzuführen, da sonst irreparable Schäden enstehen könnten.

MEHR AUSWAHL AN ACHSSCHENKEL FÜR WEITERE AUTOMARKEN

Was kostet das Wechseln von Achsschenkeln?

Für den Austausch der Achsschenkel werden je nach Fahrzeug etwa 60 Minuten in einer professionellen KFZ-Werkstatt benötigt. Wird von einem durchschnittlichem Stundenlohn von 70 EUR ausgegangen, belaufen sich die Kosten für den Wechsel bei etwa 350 EUR bis 720 EUR zzgl. weiterer Ersatzteile wie Querlenker, Radlager und Radnabe. Das ist abhängig von den jeweiligen Modellen, bei denen der Wechsel stattfindet, denn je nach Hersteller ist der Aufwand unterschiedlich groß.

Tipp: Wenn Sie die Achsschenkel austauschen, sollten Sie gleichzeitig die Radlager oder Naben wechseln lassen, da diese in direkter Verbindung zum Achsschenkel stehen. So sparen Sie Kosten und müssen nicht noch einmal wegen beschädigter Radlager zum Mechaniker.

Videotipp:

Autoteile schnell und sicher per PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse oder Barzahlung bei Abholung zahlen

Autoteile mit PayPal sicher bezahlenKfzteile mit Sofortüberweisung bezahlenErsatzteile mit Vorkasse / Überweisung bezahlenAutoersatzteile bei Abholung bar bezahlen

Zurück

Newsletter-Anmeldung:

Parse Time: 0.057s
.